Springe direkt zu:


Sie befinden sich hier:

  1. Schwerpunkte
  2. Arthrosen der Hüft- und Kniegelenke

Arthrosen der Hüft- und Kniegelenke

Arthrose ist eine schmerzhafte, chronische Verschleißerkrankung vornehmlich der großen, tragenden Gelenke wie Hüfte und Knie. Von der verschleißbedingten Arthrose ist die entzündliche Arthritis scharf zu unterscheiden. Im Verlauf einer Arthrose verschleißt der Gelenkknorpel, den man auch „hyalinen Knorpel“ nennt. Im hyalinen Knorpel sind die hauptsächlichen Bausteine - Kollagenfibrillen, Grundsubstanz und Knorpelzellen (Chondrozyten) – nach einem streng geordneten Muster zusammengefügt. Dabei zeigen die Kollagenfibrillen eine bogen- oder arkadenförmige Anordnung Kollagenfibrillen und Grundsubstanz werden auch als Knorpelmatrix zusammengefasst. Die Knorpelzellen sind beim Erwachsenen einzeln und selten dazwischen eingelagert, das restliche freie Volumen ist mit Grundsubstanz ausgefüllt. Im Knorpel sind keine Blutgefäße und keine Nerven. Der hyaline Gelenkknorpel überzieht in einer Stärke von nur wenigen Millimetern die Gelenkflächen des Knochen. Der größte Bestandteil der Knorpelmatrix ist Wasser mit 60 - 80 Gewichtsprozent. Die Matrix bildet ein hydroelastisches System, das ein hohes Wasserbindungsvermögen besitzt und deshalb große Anteile von Wasser aufnehmen kann. Insgesamt besteht ein druckelastisches Gelsystem, das ein rheopexes Verhalten aufweist, d.h. unter Belastung wird der Gelenkknorpel fester. Unter Druck wird Flüssigkeit aus dem Knorpel in den Gelenkinnenraum ausgepreßt, wo sich diese Flüssigkeit mit der Gelenkschmiere vermischt. In der Gelenkschmiere sind die notwendigen Knorpelbausteine gelöst, so dass unter Entlastung mit der Flüssigkeit auch die Nährstoffe wieder in die Knorpelmatrix aufgenommen werden. So wird mit diesem Flüssigkeitstransport die Ernährung der Chondrozyten sichergestellt. Der ausgereifte Chondrozyt lebt für immer ohne Kontakt zu anderen Zellen. Ein Verlust an Chondrozyten kann lebenslang nicht ersetzt werden.

 

Nützliche Informationen

 

Schriftgröße:

Tastenkürzel:

Suche

Suchbegriff eingeben

Behandlung durch:

  • Klinik am Lietholz
    Fachklinik für orthopädische Erkrankungen.