Springe direkt zu:


Sie befinden sich hier:

  1. Schwerpunkte
  2. Depression
  3. Welche Arten von Depression gibt es?

Welche Arten von Depression gibt es?

Es gibt Formen von Depressionen, die quasi "aus dem Nichts" ohne äußerlich erkennbaren Anlass beginnen. Andere Formen von Depressionen haben äußere Auslöser (z.B. schwerwiegende Lebensereignisse). Wiederum andere Depressionen haben ihre Wurzeln in der Lebensgeschichte von Menschen. Depressionen können auch als Nebenwirkung von bestimmten Medikamenten oder im Rahmen von körperlichen Erkrankungen auftreten.Wir sprechen von "reaktiven Depressionen" oder auch "depressiven Anpassungsstörungen", wenn ein Mensch auf ein äußeres Ereignis mit Depressionen reagiert.

Von "depressiver Episode" sprechen wir, wenn relativ plötzlich manchmal auch ohne erkennbaren äußeren Anlass eine deutlich ausgeprägte und anhaltende gedrückte Stimmung entsteht. Wenn depressive Episoden sich wiederholen, spricht man von einer "rezidivierend depressiven Störung". Kommen zu Phasen von Depressionen zwischenzeitlich auch Phasen hinzu, wo eine grundlose Hochstimmung entsteht, spricht man von einer sogenannten "manisch  depressiven Erkrankung" oder auch "Zyklothymie". Bei depressiver Gestimmtheit, die manchmal über Jahre bestehen kann ("ich bin nie ein fröhlicher Mensch gewesen") sprechen wir von einer Dysthymie.



Zurück zur vorherigen Seite


Schriftgröße:

Tastenkürzel:

Suche

Suchbegriff eingeben

Behandlung durch:

  • Klinik Lipperland
    Fachklinik für psychosomatische Erkrankungen