Springe direkt zu:


Sie befinden sich hier:

  1. Schwerpunkte
  2. Rückenschmerz
  3. Welche Ursachen für Rückenschmerzen gibt es?

Welche Ursachen für Rückenschmerzen gibt es?

Die Ursachen für Rückenschmerzen sind sehr vielfältig und lassen sich häufig nicht eindeutig zuordnen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen spezifischen Ursachen, die durch die Wirbelsäule bedingt sind und unspezifischen Ursachen, die nicht eindeutig auf eine körperliche Ursache zurück zuführen sind. Häufigste Ursache für spezifische Wirbelsäulenbeschwerden sind Verschleißveränderungen der Bandscheiben, Wirbelkörper und -gelenke, die häufig durch Fehlbelastung im Beruf und Alltag frühzeitig auftreten. Die Bandscheiben verlieren ihre Elastizität, können die Belastungen schlechter dämpfen, werden schmaler, wölben sich vor (Protrusion) bzw. verlagern sich in den Rückenmarkskanal (Bandscheibenvorfall).

So können die abgehenden Nervenwurzeln bedrängt werden und zu einer schmerzhaften Muskelverspannung sowie zu ausstrahlenden Beschwerden in den Armen oder Beinen mit ggf. Missempfindungen führen. Weitere Auslöser sind Verschleißveränderungen der kleinen Wirbelgelenke sowie des Rückenmarkkanals, da es durch Ausbildung von knöchernen Ausziehungen auch zu Einengungen des Rückenmarks bzw.der austretenden Nervenwurzeln mit den oben beschriebenen Symptomen kommen kann.

Ebenso können in Folge einer Osteoporosekrankheit (Knochenschwund) Wirbelbrüche entstehen, die sehr schmerzhaft sind und zu Haltungsschäden führen. Ferner kommt es bei einigen Tumorerkrankungen zur Absiedlung von Tumorzellen (Metastasen) in den Wirbelkörpern, wodurch erneut Beschwerden und Wirbelbrüche auftreten können. Unspezifische Ursachen lassen sich nicht eindeutig auf organische Veränderungen beziehen und werden häufig durch Umweltfaktoren, wie z.B. Stressbedingungen durch beruflichprivate Belastungen begünstigt.



Zurück zur vorherigen Seite


Schriftgröße:

Tastenkürzel:

Suche

Suchbegriff eingeben

Behandlung durch:

  • Klinik am Lietholz
    Fachklinik für orthopädische Erkrankungen.