Springe direkt zu:


Sie befinden sich hier:

  1. Schwerpunkte
  2. Stressmedizin
  3. Wann macht Stress krank?

Wann macht Stress krank?

Chronischer Stress in Verbindung mit entwicklungsbiologischen Beeinträchtigungen (in der Schwangerschaft, während der Geburt und in der frühkindlichen Entwicklung) können dazu führen, dass Menschen aufgrund nicht mehr möglicher adäquater Stressbewältigung erkranken.
So gilt chronischer Stress als wesentliche Ursache von Schlafstörungen, Konzentrationsproblemen, verschiedenen Formen der Depression und Angsterkrankungen. Nicht zuletzt ist das Burn-Out Syndrom auch Ausdruck chronischen Stresserlebens. Daneben gibt ist typische stressassoziierte körperliche Erkrankungen wie Herzkreislauf Krankheiten, Übergewicht und Diabetes Typ 2. Häufig sind diese Erkrankungen mit dem Gefühl einer allgemeinen Erschöpfung verbunden.



Zurück zur vorherigen Seite